Erfolgsmeldungen

Forschende der Virologie und Veterinärbakteriologie der Universität Bern haben das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) geklont. Diese synthetischen Klone werden nun von Forschergruppen weltweit eingesetzt, um Corona-Proben zu testen, antivirale Medikamente zu finden, und möglichst rasch Impfstoffe zu entwickeln. Die in Bern entwickelte Methode kann zukünftig auch für die Bekämpfung anderer hochinfektiöser Viren verwendet werden.

Zur Medienmitteilung

Der mit £ 40'000.- dotierte International Canine Health Award 2020 wird an Prof. Dr. Tosso Leeb vom Institut für Genetik verliehen. Der Preis wird in Anerkennung für herausragende Forschung mit positiven Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von Hunden verliehen.

Mirjam Arnold
has been awarded
ECPHM Research Grant
for the research proposal entitled
Genotyping and distribution of the neglected pathogen Brachyspira pilosicoli in Swiss pig farms

Der Forschungspreis wird einmal jährlich vom European College of Porcine Health Management (ECPHM) während des Annual General Meetings vergeben und ist mit 15'000 EUR dotiert, die sie nun für ihr Projekt verwenden kann.

Prof. Sven Rottenberg vom Institut für Tierpathologie wird vom Europäischen Forschungsrat für sein Projekt „Targeting the essentialome of radiotherapy-resistant cancer“ mit dem renommierten ERC Advanced Grant ausgezeichnet. Der ERC Advanced Grant unterstützt aussergewöhnliche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die in den letzten zehn Jahren bedeutende Forschungsleistungen erbracht haben. Wir gratulieren herzlich!

Dr. Sohvi Blatter, Assistentin am Institut für Tierpathologie der Vetsuisse-Fakultät Bern, hat mit dem Diplom des European College of Veterinary Pathologists (ECVP) erfolgreich das kombinierte Residency/PhD Programm abgeschlossen. Herzliche Gratulation!

Prof. Veronika Stein, Leiterin der klinischen Neurologie der Vetsuisse-Fakultät Bern, wurde im September 2019 vom European College of Veterinary Neurology (ECVN) zur Präsidentin gewählt. In diesem Jahr ist sie damit bereits seit 10 Jahren in verschiedenen Positionen im Vorstand des ECVN tätig und die erste weibliche Präsidentin des ECVN seit 18 Jahren. Herzlichen Glückwunsch!

Dr. Sophie Bittermann, ehemalige Assistentin in der Abteilung "Klinische Neurologie" der Vetsuisse-Fakultät Bern hat erfolgreich das Board Exam zur Erlangung des Status eines Diplomate des European College of Veterinary Neurology (ECVN) bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

Lucia Unger und Dominik Burger haben von Innosuisse einen Grant erhalten ("A prognostic test for equine sarcoid disease").

Christoph Koch hat von der Stiftung pro Pferd einen Grant erhalten (Forschungsprojekt "microRNA screening as prognostic indicator for equine sarcoids")

Wir gratulieren den Preisträgern 2019 herzlich:

Alumni Master Preis: Laurent Bourqui

Fakultätspreis: Alessandro Mirra

Jean-Pierre Miéville-Preis: Emma Mathur und Jens Becker

 

Mit einem festlichen Anlass verabschiedete am 20. Dezember 2019 die Vetsuisse-Fakultät Universität Bern ihre neu diplomierten Tierärztinnen und Tierärzte. Wir gratulieren ganz herzlich zum Erfolg!

Die Habilitation von PD Dr. Michael Jeffrey Toscano aus dem Zentrum für tiergerechte Haltung für Geflügel und Kaninchen der Vetsuisse-Fakultät Bern wurde genehmigt. An der Sitzung der Universitätsleitung vom 10. Dezember 2019 wurde ihm die venia docendi für das Fach "Veterinary Public Health" erteilt. Wir gratulieren herzlich!

Die Habilitation von PD Dr. Josef Johann Gross aus der Abteilung Veterinärphysiologie der Vetsuisse-Fakultät Bern wurde genehmigt. An der Sitzung der Universitätsleitung vom 10. Dezember 2019 wurde ihm die venia docendi für das Fach „Veterinärphysiologie“ erteilt. Wir gratulieren herzlich!

Die Habilitation von PD Dr. Dominik Burger, Stv. Leiter ISME Avenches und Reproduktion der Vetsuisse-Fakultät Bern wurde genehmigt. An der Sitzung der Universitätsleitung vom 10. Dezember 2019 wurde ihm die venia docendi für das Fach „Reproduktionsmedizin“ erteilt. Wir gratulieren herzlich!